August 2015: Willst du weit gehen…

Willst du schnell gehen, so geh’ allein – willst du weit gehen, so geh’ gemeinsam

Indianisches Sprichwort

Aus gegebenem Anlass als Impuls für und Appell an uns alle: Es ist so leicht, der Schnellste und der Beste zu sein und an anderen vorbeizuziehen, sie locker hinter sich zu lassen und damit zu frustrieren.

Jeder von uns hat die eine oder andere Stärke, mit der er andere stehen lassen oder gar schlecht aussehen lassen kann.

Schwerer und immer wieder neu anspruchsvoll ist es, die anderen mitzunehmen, sich ihnen anzupassen, ihre Stärken zu sehen, einzubauen und zuzulassen, dass sie Tempo, Maß und Ziel mit definieren. Die Schnellen, Ungeduldigen unter uns kostet es immer wieder Überwindung, sich hier zu zügeln und den größeren Nutzen der gemeinsamen Leistung im Vergleich zum direkten persönlichen Erfolg zu erkennen.

Die gesamtheitliche Stärke und das gemeinsame Tempo sind jedoch die nachhaltige, dauerhafte Leistung: Mehr Breite, mehr Kraft, mehr Vielfalt und mehr Innovation für ein größeres, belastbareres Ergebnis.

Das wird für mich im August eine 31-tägige Übung, der ich  Aufmerksamkeit und Selbstkontrolle widme. Ich bin mir sicher, ich lerne dabei sehr viel.

Davon werde ich zwischendurch und am Ende berichten.

Ihnen und mir viel Erfolg!

 

Download PDF

2 thoughts

  1. Liebe Petra,
    ich habe mich getraut! ist das nicht schön? ich bewundere deine Motivation, dass zu tun was dich treibt. Tolle Gedanken und Ideen, in Deiner unnachahmlichen Art des Ausdrucks und des Schreibens. Chapeau ich bin beeindruck, weiter so ich werde “follow’n”

    LG Markus

    1. Lieber Markus,
      ganz herzlichen Dank für deinen Besuch und dein Feedback!
      Ich freue mich, wenn ich dir noch etwas erzählen darf.
      Liebe Grüße
      Petra

Comments are closed.