Journal 2015_25 – Wenn Wichtiges immer wieder kommt 2

Samstag in Wien
Samstag in Wien

Mein Journal – 22. August 2015_25 – Merry-go-Round Teil 2

Der Spatz in der Hand ist mir subjektiv in seiner Wirkung gut gelungen: Ich denke noch immer über den Artikel nach und betrachte einige Erlebnisse der jüngsten Tage neu. Vor allem entdecke ich gute Entscheidungen, die mir vorher wie selbstverständlich vorkamen. Die Nachtarbeit zu dem Thema hat sich auf jeden Fall gelohnt. Während des Schreibens und besonders im anschließenden Dialog mit einigen Feedback-Partnern – virtuell wie persönlich – habe ich sehr viel zurückbekommen. DANKESCHÖN! Das ist ein schönes Erlebnis.

Es ist wieder Zeit für neue Merry-go-Rounds, bevor ich die beiden anderen einfach abarbeite.

 

Die gute Empfehlung

Was treibt Menschen, anderen gute Tipps zu geben? Wieso tun sich einige meiner langjährigen Business Begleiter so offensichtlich und fast quälerisch schwer, anderen eine Empfehlung auszusprechen? Welche Empfehlung hören wir – vielleicht auch gern – und welche geht schnurstracks erst am Öhrchen vorbei, rutscht dann unbemerkt hinein und schleicht sich geschickt in den dunkelsten Winkel unserer Hirnrinde, um sich dort erst einmal ein Weilchen auszuruhen, bevor sie sich von anderer Seite frisch erholt ins Bewusstsein drängelt?

 

Das rechte Maß

Nur ein Buch von Peter Uffelmann und Tobias von der Recke über “Das rechte Maß oder die Kunst der Selbstbeschränkung”? Ein gutes Buch übrigens, das ich seit Jahren immer wieder herauskrame und für Sie in den nächsten Tagen auf meinen Bücherstapel lege. Doch Achtung: Hier warten gerade Verführung und Täuschung! In meinem Beitrag geht es nur kurz um Uffelmanns und Reckes rechtes Maß. Mein Thema für Sie ist bestimmt durch die Fragen: Sind Sie Ihr Maß? Wann sind Sie mit sich zufrieden?

 

Schreiben mit der Hand

Auch das ist ein langjähriger Favorit in meinem Herzen. Den Zusammenhang zwischen körperlichen Bewegungen und Hirnfunktionen untersuchen Neurowissenschaftler seit vielen Jahren. Zahllose Bücher und Artikel untersuchen und beschreiben, wie sich Körperbewegungen auf unsere Denk- und Entscheidungsprozesse und auf unsere Entwicklung auswirken. Moshé Feldenkrais war einer der Ersten, die daraus eine praktische Lehre entwickelt und angeboten haben. Viele Yoga-Varianten, Qi Gong, Tai Chi und weitere Philosophien, Lehren, Entspannungs- und Sportarten integrieren seit Jahrtausenden Weisheiten über die physisch-mentale-emotionale-spirituelle Wechselwirkung.

Sie alle haben ihre einzigartigen Bedeutungen und Wirkungen. Wäre ich doch nur in einer dieser Disziplinen so firm, dass ich hier Besserwissersprüche anbieten darf.

Stattdessen überlege ich laut, was ich beim Schreiben mit der Hand alltagsnah und unterschiedsbildend erlebe.

 

Neue Themen also. An Sie spreche ich die Einladung aus, diesen Prozess und die Reihenfolge zu beeinflussen…

 

Download PDF